Schäfer, Judith

Aus Geschichtsseite Lauta
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dr. rer. nat. Judith Schäfer

Stellvertreterin des administrativen Vorstandes und zuständig für Förderangelegenheiten am Deutschen Institut für Ernährung Bergholz-Rehbrücke.

Sie wurde 1953 in Lauta (Brandenburg) geboren. Nach dem Abitur nahm sie ein Studium der Physik auf, welches sie 1978 mit dem Diplom in Biophysik an der Lomonossow-Universität Moskau abschloss. Nach langjähriger Forschungstätigkeit am Potsdamer Institut für Virologie zur molekularen Charakterisierung aviärer Influenzaviren, die sie 1991 mit der Promotion an der Humboldt-Universität zum Dr. rer. nat. beendete. Sie setzte ihre wissenschaftlichen Arbeiten am St. Jude Children?s Research Hospital im Memphis Tennessee, USA fort. Seit Ende 1992 war sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin am DIfE erst in der Abteilung für Gastrointestinale Mikrobiologie, später in der Abteilung für Molekulare Genetik tätig. 1999 wechselte sie in den Vorstand des Institutes. Seit 2000 ist sie für das Forschungsmanagement am DIfE verantwortlich. Diese Aufgabe umfasst die Betreuung der Wissenschaftler bei der Beantragung und Durchführung von Drittmittelprojekten sowie den Technologietransfer am DIfE. [1]


Quelle: